Bosch GOP 18V-28 Test – Was kann der Akku-Oszillierer?

Der GOP 18V-28 von Bosch Professional ist ein Multifunktionswerkzeug oder wie er von Bosch liebevoll genannt wird – ein Multicutter. Ich möchte dir in diesem Artikel dieses Elektrowerkzeug genauer vorstellen, dir die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten zeigen und den Unterschied der verschiedenen Starlock Aufnahmen erläutern.

Inhaltsverzeichnis

Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Weitere Infos.

Lieferumfang und Ausstattung vom GOP 18V-28

Den GOP 18V-28 gibt es in verschiedenen Ausstattungen. Vom Solo Gerät im Karton, bis zum Sparset mit Akkus, Ladegerät und verschiedenen Aufsätzen.

Akkus die ich empfehle für den GOP, sind die Bosch GBA 5Ah oder die ProCore 4Ah. Damit hast du die beste Akkulaufzeit und gleichzeitig ist der Oszillierer nicht zu schwer und gut ausbalanciert. Die Akkus selber lassen sich leicht in den Multicutter einfügen. Leider ist die Akkuanzeige aber wieder etwas schwierig abzulesen, da sie nach vorne zeigt.
 

Weiter ist im Lieferumfang ein Starlock Plus Tauchsägeblatt enthalten. Mir persönlich war das zu wenig Ausstattung, sodass ich mir gleich ein Fein Starlock Plus Sägeblatt Set und das Schleifset dazu bestellt habe. Falls du auch Zubehör bestellen möchtest, musst du schauen, dass es Starlock oder Starlock Plus ist. Alle anderen Systeme passen nicht auf den GOP 18V-28. Den Unterschied der Aufnahmen erkläre ich weiter unten ausführlicher.

Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Weitere Infos.

Technische Daten vom Bosch Professional GOP 18V-28

Im Vergleich zu den kabelgebundenen Oszillierer GOP 55-36 und GOP 40-20 ist der Akku-Oszillierer deutlich langsamer bei allen Arbeiten. Dafür ist der GOP 18V-28 aber immer sofort einsatzbereit. Daher ist er das perfekte Werkzeug für „Mach mal schnell“. Möchtest du den ganzen Tag mit einem Oszillierer arbeiten, ist es vielleicht sinnvoller auf ein kabelgebundenes Gerät auszuweichen. 

Wichtigste Daten

Oszillationswinkel: 1,4° links und 1,4° rechts
Leerlaufschwingzahl:
8.000 – 20.000 min-1
Aufnahme: Starlock Plus; werkzeuglos
Akkuspannung: 18 V
Gewicht exkl. Akku: 1,6 kg

Ausstattung und Handhabung vom GOP 18V-28

Mein erster Eindruck, als ich den GOP 18V in der Hand hatte war: Der wirkt ganz schön schwer und globig. Aber dieses Gefühl legt sich sehr schnell, da er wirklich gut und vor allem ausbalanciert in der Hand liegt.
Dadurch lasst sich wirklich schön und ermüdungsfrei arbeiten. Auch die sechsstufige Schwingdrehzahlregelung klappt gut und ist gut erreichbar. Genauso einfach ist der Aufsatzwechsel, der beim GOP 18V-28 werkzeuglos geht. Einfach den grauen Hebel an der linken Seite ziehen und der Aufsatz löst sich aus der Maschine.
 

Ein neuer Aufsatz wird hingegen einfach in die Aufnahme gedrückt und schon rasten die Halteklammern ein. Auch umgekehrt funktioniert es. Lege den Aufsatz auf den Tisch und drücke den GOP in den Aufsatz. Natürlich kannst du den Aufsatz in einem beliebigen Winkel (vorgegeben durch Rastpunkte) montieren. Im Großen und Ganzen erinnert die Starlock Plus Aufnahme an das X-Lock System für Winkelschleifer, das ich schon an anderer Stelle getestet habe.

Der Bosch GOP 18V-28 im Praxistest

Wie bereits erwähnt ist der GOP 18V-28 nicht so kraftvoll und etwas schwerer als ein kabelgebundenes Gerät. Dennoch kannst du alles machen, was du mit einem Gerät mit Kabel machen kannst. Es dauert halt etwas länger. Und dennoch hat das 18V Multitool deutlich mehr Leistung als die 12V Variante der Bosch GOP 12V-28.

Sägen mit dem Bosch Multitool

Der Haupteinsatzzweck eines Multifunktionswerkzeug ist mit Sicherheit das Sägen. Das geht mit dem GOP wirklich gut. Vorausgesetzt du verwendest hochwertige Aufsätze. Dann kannst du sowohl Metallprofile, Gipskarton, als auch Holzplatten problemlos schneiden. Wichtig ist nur, dass das Material fest eingespannt ist bzw. sich nicht mitbewegen kann.

Ein oszillierendes Werkzeug ist von der Arbeitssicherheit noch sicherer als zum Beispiel eine Stichsäge. So passiert selbst dann nichts, wenn du mit dem Sägenblatt an die Hand kommen solltest. Dennoch gehören zum Arbeiten mit dem Multitool eine PSA, die aus Schutzbrille, Handschuhe, Staubmaske und eventuell einen Gehörschutz dazu.

Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Weitere Infos.

Schleifen mit dem GOP 18V-28

Ein Multifunktionswerkzeug kann eine richtige Schleifmaschine nicht ersetzen. Zwar ist der Abtrag durch die oszillierende Bewegung durchaus als gut zu bewerten. Aber aufgrund der oszillierende Schleifbewegung entsteht keine gleichmäßige Oberfläche, da sich die Schleifkörner in der Mitte der Blätter nur um die 2,8° auf der Stelle drehen. Außen legen die Körner dagegen eine weitere Strecke zurück. Dadurch nutzen sich die Schleifblätter schneller am Rand ab. Als Folge neigt man dazu höheren Druck auszuüben – speziell am Rand. So ist der Klett der Schleifplatte dann auch schneller verschlissen.
 

Ein Deltaschleifer oder Schwingschleifer hingegen macht runde bis ovale Bewegungen. Dadurch drehen sich alle Schleifkörner gleich, wodurch sich eine gleichmäßigere Beanspruchung ergibt. Schleifergebnis und Abnutzung werden so natürlich positiv beeinflusst.

Ein Ähnliches Problem hat die Schleifplatte für gewölbte Oberflächen. Auch hier ist der Klett die Schwachstelle und ist schnell abgenutzt. Dennoch hat das Schleifset seine Daseinsberechtigung. Denn, um etwas mal schnell zu schleifen oder nur auszubessern, ist er sehr gut geeignet. Und eine Absaugemöglichkeit gibt es dank Adapter natürlich auch.

Unterschied Starlock, Starlock Plus und Starlock Max

Das Starlock System wurde gemeinsam von Bosch und Fein, also den Marktführer bei oszillierenden Multicutter, entwickelt. Hintergrund war, dass bei langen Sägeblättern die Nippel der alten OiS-Aufnahmen öfters abgeschert wurden. Daher wurde die Starlock Aufnahme mit dem „3D-Stern“ entwickelt. Diese Aufnahme kann deutlich höhere Kräfte aufnehmen.

Bei Starlock selber gibt es ebenfalls eine kräftemäßige Unterteilung. Starlock Max wurde für den harten Einsatz entwickelt, Starlock Plus für eine mittelschwere Nutzung und Starlock für den normalen Einsatz. 

Geräten mit Starlock Max Aufnahme sind mit allen drei Arten kompatibel, bei Starlock Plus Aufnahmen passen Starlock Plus und Starlock und bei der normalen Starlock Aufnahme geht auch nur Starlock.

Du erkennst die Aufsätze auch sofort am Aussehen. 

Die Starlock Plus Aufsätze haben nur einen Stern ohne Löcher (im Bild die beiden linken). Starlock Werkzeuge haben zusätzlich zum Stern noch Löcher(im Bild die rechten Aufsätze). Damit können sie auch auf Geräten mit der alten OiS Aufnahme noch genutzt werden. Starlock MAX hat nur den 3D-Stern und in der Mitte ein Loch mit querlaufender Aussparung.

Grundsätzlich ist die Starlock-Variante das beste System, was es im Moment gibt. Aber da Starlock nur von den Premiumhersteller Bosch und Fein angeboten wird, bekommst du so gut wie keine preiswerten Aufsätze von Fremdherstellern. Dafür haben aber die Aufsätze auch Premiumqualität.

Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Weitere Infos.

Fazit zum Bosch Professional GOP 18V-28

Ich persönlich habe lange überlegt, ob ich mir den Bosch Multicutter wirklich zulegen soll, da ich der Meinung war, ich kann darauf auch verzichten. Mittlerweile muss ich aber gestehen, dass ich ihn wirklich häufig nutze. Und für mich ist genau die Akkuvariante das Richtige, da ich ihn für Arbeiten nutze, die ich mal schnell machen will. 
Dank des Akkus und der Starlock Plus Aufnahme, mit der sich die Aufsätze werkzeuglos schnell wechseln lassen, ist er in Sekunden einsatzbereit. Das ist wirklich super.

Bei der Qualität selber brauchen wir nicht lang debattieren. Die ist, wie ich von Bosch gewohnt bin, sehr gut. So gesehen ist der GOP ein Werkzeug, das ich bei mir in der Werkstatt nicht mehr missen möchte.

Letzte Aktualisierung am 25.10.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Werbung